Herzlich Willkommen

Schön, dass ihr auf meine Seite gefunden habt. Ich erzähle euch in diesem Blog von den kleinen Freuden und Abenteuern des Alltages in einem kleinen sächsischem Dorf und mit unseren Vierbeinern. Wenn ihr beim Stöbern Lust auf eine Exkursion in meine Heimat Oberlausitz bekommt, mit euren Hunden mal was anderes probiert oder beim Lesen kurz schmunzeln könnt, dann ist das recht. Und natürlich würde ich mich über ein Feedback freuen.

Angelika Hoyer

Naturfreak , Leseratte, manchmal auch Kampfhenne

Meine Heimat Oberlausitz

Im östlichsten Zipfel Deutschland und im Dreiländereck zu Polen und Tschechien liegt sie, die sächsische Oberlausitz. Hier locken wunderschöne Landschaften wie das kleine Zittauer Gebirge. Hier sind Biber, Luchs und Wolf heimisch. Und hier lebt ein Menschenschlag, dem man nachsagt, es seien harte Lausitzer Granitschädel. Stimmt natürlich nicht! Vielleicht verschlägt es den einen oder anderen mal hierher. Dann werdet ihr uns von der netten Seite kennen lernen. Ich freu mich drauf und möchte mit dieser Webseite und dem Blog ein klein wenig Neugier wecken.

Ein Häuschen zum Träumen

Entdeckt auf dem Neißeweg zwischen Zittau und Hartau Jeder Mensch hängt heimlichen Träume nach. Ich hab immer vom Wohnen in einer Art kleinem ökologischen Hexenhäuschen…
Weiterlesen

Wir brauchen keine Hundekekse

Unser Fleischer Martin ist der Förderer gesunder Ernährung Treffen sich Hundehalter. Irgendwo. Irgendwann. Und einer beklagt sich, dass der Liebling auf dem Sofa stinkend herum…
Weiterlesen

Schwimmen im Kohleloch

Die Vergangenheit im sächsischen Dreiländereck Nur abseits der Wege finden sich zwischen dem Zittauer Landratsamt, Hörnitz, Olbersdorf und dem Hradeker Feuchtgebiet noch einige Tafeln mit…
Weiterlesen

Nicht ohne unsere Hunde

Wenn Hundefreundinnen auf Kurzurlaub gehen Mit einem Hund mehrtägig weg fahren? Das kann jeder. Aber wir: die drei bis fünf Frauen vom örtlichen Hundetreff wollten…
Weiterlesen

Wir unterwegs

Wir, das sind die Cocker Spaniels Darja und Bruno. Seit fünf Jahren meine tollen Begleiter und fast überall mit dabei. Sie halten mich fit und manchmal schwer auf Trab. Können mich aber auch auf die sprichwörtliche Palme bringen, wenn sie mal wieder über den Acker gehen. Mein Seniorenleben wäre viel gemütlicher, aber auch viel dröger ohne Hunde und Hundefreunde. In den meisten Blogbeiträgen wirken die Cocker, aber auch unsere alte Riesenschnauzerin Ebony sowie die Westis, ein Wachtelhund und andere Vierbeiner meiner Hundefreunde mit. Ach ja und dieses Foto von den Hundefreunden hat die Leinenhalterin Conni gemacht.