Eine große Lady ist gegangen

Ebony wird wie alle vor ihr immer in unserem Herzen bleiben

Dieser Post, er ist meine ganz persönliche Reverenz an eine Riesenschnauzerhündin, die fast 12 Jahre zu uns und unserer Familie gehörte. Ebony von der Satansmeute hat es fast bis zum 12. Lebensjahr geschafft. Wir haben sie am 4. Februar 2020 in Würde gehen lassen müssen.

Der an der Elbe aufgewachsene Hund war Zeit seines Lebens ein großer Planscher vor dem Herrn. Zu aller Not auch in der Gartenwanne.

Sie war freundlich, wachsam und sehr souverän. Immer für ihre Menschen da und eine ganz liebevoll erziehende Tante für das kleines Cockerchen von der Cockeroma. Zuletzt hat sie noch als freundliche Chefin unseres kleinen Rudels in und ums Haus Regie geführt. Denn Eby konnte den wild düsenden Cockern zuletzt nur noch hinterher sehen. Sie war selbst nicht mehr so gut zu Fuß, hörte nichts mehr und da wuchs etwas im Bauch.

Nee Lütte, ich bin Bestimmer und sag dir, wann du das Plüschtier kriegen kannst.

Jeder von uns, die wir Hunde, Katzen oder Pferde halten weiß: sie leben nicht so lange wie wir. Wir müssen also immer welche gehen lassen und immer wieder entscheiden, wann und wie unsere Tiere gehen dürfen. Aber jeder von uns behält sie lebenslang im Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.