Der Mann hinter dieser Seite

Martin springt als flinker Helfer in allen technischen Fragen ein

So Mitte der 80er Jahre saß ich erstmals an einem Rechner. Der war ein Robotron aus DDR Produktion und ich damals Praktikantin in einer Lokalredaktion. Das Ding unterm Schreibtisch war riesig. Es dröhnte wie ein Heliokopter und ersetzte glatt die Büroheizung. Seither habe ich erst dienstlich und jetzt nur noch privat die Computerentwicklung mitgemacht.

Das ist der junge Mann, der mir diese Seite gebastelt hat und der Cockeroma immer wieder schnell zu Hilfe springt, wenn ich bei technischen Experimenten wieder mal auf den falschen Knopf gedrückt habe.

Allerdings war und bin ich vor allem ein kühner Schreiberling. Die technische Seite der modernen Kommunikationstechnik hingegen, die war und ist mir bis heute ein Buch mit sieben Siegeln geblieben. Entweder, man wird via Assistenten locker flockig mit wenigen Klicks nach Neukauf zu Benutzung des neuen Router, Druckers oder Smartphones “geleitet” . . . ? Oder man braucht Hilfe durch Helfer. Und wer wie ich erst als Oma plötzlich auf die Idee kommt, einen Blog zu schreiben, der darf das bürokratische Monster EU bei der großen Meinungs- und Medienfreiheit auch nicht vergessen. Da kann einem nach den Brüsseler Datenschutzverordnungen der z.B. von listigen Anwälten gar Schlimmes drohen.

Martin steuert, was aus diesen Buchstabenreihen auf meinem Rechner wird.

Aus all diesen Gründen habe ich technische Hilfe gesucht. Und dabei über ein ebay SOS den Martin gefunden. Der eben seither nicht nur diesen Blog hier programmiert, sondern mir auch virtuell und real immer zu Hilfe eilt, sobald ich Cockeroma wieder mal Mist verzapft oder in diesem Blog technisch rumgepfuscht habe.

All meinen Altersgefährten ab 60+ kann also nur raten, sich ebenfalls einen programmiertechnischen Helfer wie Martin zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.