Allein unterwegs

Entdeckungen in Zeiten des Kontaktverbotes

Es ist Corona-Zeit in Sachsen. Und gerade mal die erste Woche mit dem Ausgangsverbot herum. Cockerchen Darja und ich sind deshalb immer allein und beizeiten unterwegs. Sprich: Wir gehen dahin, wo uns möglichst keine oder wenig andere Menschen begegnen. Das ehemalige Landesgartenschaugelände am Olbersdorfer See gehört dazu. Und der Berzdorfer See bei Görlitz. Und die abgelegenen Wege im Zittauer Gebirge. Bei diesen Sologängen tanken wir nicht nur die frische Luft plus Vitamin D, sondern derzeit entdecken links und rechts der Wege auch viele bisher übersehene Dinge.

Am Olbersdorfer See entdeckt: die Erinnerungstafel an einen Menschen, der sich bei Entstehung dieses Sees als Wegewart engagierte. Schön, wenn ein Mensch solche Spuren hinterlässt.

Nur mal Rande: Bei den täglichen Ausflügen verstoße ich regelmäßig gegen die sächsische Allgemeinverfügung. Die da eine Entfernung vom Wohnort – und zwar nur für wichtige Dinge – auf einen Radius von fünf Kilometern begrenzt. Als wenn es bei der Kontaktvermeidung um Entfernungen ginge! Es sind eh ganz wenige Jogger, Hundeleute, Spaziergänger und Radler vor 10 Uhr oder bei Scheißwetter unterwegs sind. Ich frage mich: Was machen in Woche zwei oder drei oder noch länger wohl Familien mit mehreren Kindern, die in Städten wohnen mit ihren entdeckungs- und bewegungsfreudigen Kids?

Wenn überall in Deutschland Sport- und Spielplätze geschlossen sind.

Eigentlich geht für sie nur so etwas Ähnliches, wie ich es gerade mit dem Hundchen mache: Gemeinsame kleine und kreative Gelände- und Entdeckerspiele unterwegs, dann Rast auf einer Bank, wo dann die lecker Schmalzbemme und der Tee munden. Wir sind hier tiefste Provinz. Unsere wunderschöne Oberlausitz, in der gibt es kein Gedrängel wie am Starnberger See oder dem Rheinufer bei Köln. Und der Goethische Osterspaziergang? Er bekommt eine ganz andere Bedeutung, wenn wir nicht an die vom Eise befreiten Flüsse und Bäche dürfen.

Die Insel der Sinne am Berzdorfer See. Hier der Außenbereich eines Luxushotels. Derzeit auch geschlossen und verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.