Mein Steak und unsere Zukunft

Hey- wir Tierfreunde in Deutschland und anderswo. Wir könnten doch auch mal rebellieren und unsere Verbrauchermacht spielen lassen? So wie die jungen Klimaschutzrebellen an ihren Freitagen? Wir müssten ja dafür nicht mal Schule schwänzen. Lediglich konsequent mal nix mehr auf Grill oder in Pfannen legen, was zuvor als Lebewesen ein elendes Turbomastleben und vor dem Tod im Schlachthaus noch eine Fahrt durch halb Europa erleiden musste?

Das war mal ein Lamm. Keines, das als Steak von Neuseeland aus durch die halbe Welt reiste.

Was die jungen Leute gerade fertig bringen? Nun, sie schafften, was auf bisherigen Schienen politisch und mit zig wissenschaftlichen Arbeiten bisher vielen Organisationen nicht gelungen ist: Alle Welt schaut derzeit auf die Freitagsschüler. Alle Welt redet über die Freitagsrebellen. Es ist so ein wenig wie in den 70ger Jahren, als wir Teenies ebenfalls rebellierten und demonstrierten.

„Mein Steak und unsere Zukunft“ weiterlesen

Mewe – mein neues Zuhause?

Es sage keiner, alte Leute wären immer noch so locker, flockig und flexibel wie früher. Das sind sie nicht!!! Sie hängen an gewohnten Dingen. Sie brauchen keinen neuen Schrank. Und wollten erst recht kein neues Internetnetzwerk. Wo sie sich gerade an eines gewöhnt hatten. Für mich kam das Aus von Google+ einer virtuellen Katastrophe gleich. Eben hatte ich erste internet-netzwerktechnischen Hürde gemeistert und  Gleichgesinnte in Gruppen. Und jetzt? Alles neu. Alles anders.

Virtueller Umzug zu Mewe. Schon wieder alles anders.
Mehr Erfahren

Unsere täglichen Abenteuer

Was wird uns die große Morgenrunde heute bringen? Ich weiß es nie vorher. Und das liegt nicht nur am Wetter, meinem Rücken oder der an manchen Tagen besonders ausgeprägten Jagdlust des gemischten Doppels. Nein – wer mit Hunden unterwegs ist, kann eigentlich immer was erleben. Und ich hab ja das Riesenglück, in einer Gegend zu leben, in der Freilauf – und damit auch das Üben von Gehorsam im Gelände – möglich sind. Außerdem sozial kompetente Wuffs. So dass man Hundebegegnungen nicht fürchten muss.

Ungeplante Spaniel-Begegnung unterwegs. Nur fürs Foto wurden hier mal vom King-Cavalier-Frauchen Leckerchen gereicht.
Mehr Erfahren

“Geschenk” mit Pferdefuß

Vor zwei Wochen habe ich in diesem Blog ziemlich begeistert über meine Ersterfahrung mit dem Kochbox-Anbieter Hello Fresh geschrieben. Heute geht es in einer Art Fortsetzung um die herbe Enttäuschung. Und die zornige Kündigung, obwohl ich mit den Rezepten, der Lieferung und der Frische der Zutaten von diesem Anbieter zufrieden war und gern einmal monatlich weiterhin ein Dreitagespaket lecker verarbeitet hätte!!

Frisch geliefert und leicht gemacht. Das erzählt man auch Freunden.
Mehr Erfahren

Einfach schön: Winter

Ich stelle mir gerade vor, wie es wäre, in der Stadt zu wohnen. Zwischen unendlichen Häuserschluchten und winterfreien Straßen, auf denen man beim Spurt zwischen Job und Straßenbahn selbst im Januar kein festes Schuhwerk braucht und ohne dicke Mütze auskommt. Mit Ausblick auf grelle Plakate und auch nachts noch hellen Neonlichtern. Dazu überall Laternen, die einem “heimleuchten”. Kameras, die Sicherheit suggerieren.

In Dittelsdorf sieht man am Himmel nachts noch Mond und Sterne.
Mehr Erfahren