Hühnersuppe für alle

Gekocht wird neuerdings auch für drei Hunde und eine Miez

Unvereinbar prallen Ansichten – ja Welten – aufeinander, sobald es um das Futter für unsere vierbeinigen Lieblinge geht. Und da ist für die meisten Besitzer nur das Beste gut genug. Für mich auch. Früher schleppte ich säckeweise teures Wunder-Spezialfutter fürs Pferd heran. Kaufte später für unsere hundertjährige Miez die teuersten und speziefischsten Oldifutterchen. Und sobald einer der drei Familienhunden sich juckte, zu stinkend pupste oder anderweitig Unwohlsein auch nur ahnen ließ, geriet das Futter unter Generalverdacht. Zu viel Getreide? Zu viel Zucker (läuft im Hundefutter unter Melasse)? Ein Zuviel an Vitaminen oder Zusatzstoffen?

Die bunte Truppe lässt es sich schmecken, da bleibt kein Krümchen übrig.
„Hühnersuppe für alle“ weiterlesen

Was koche ich heute? Und warum?

Tolle Sachen kann man zaubern. Wenn ein paar Zutaten in Haus oder Garten vorhanden bzw. beim Metzger oder Jäger des Vertrauens oder im Kräuterladen gekauft worden sind.

Wer gern kocht, für den gibt es heutzutage alles. Und zwar alles zu allen Jahreszeiten. Selbst zum provinziellestem Supermarkt werden exotische Früchte und argentinische oder neuseeländische Fleischstücke geflogen. Und ja – ich genieße das zuweilen. Koche dann Inkareis und streue dort echten und teuren Safran rein. Oder bestelle mir via Internet mal spezielle Soßen oder Zutaten. Aber abgehobene Kochwettbewerbe im Fernsehen? Nee, die gucke ich nie. Und für ausführliche yoube Kochanleitungen oder die produktgestützten Werbemucken von Influenzern opfere ich meine Zeit und die Kochlust auch nicht.

„Was koche ich heute? Und warum?“ weiterlesen

“Geschenk” mit Pferdefuß

Vor zwei Wochen habe ich in diesem Blog ziemlich begeistert über meine Ersterfahrung mit dem Kochbox-Anbieter Hello Fresh geschrieben. Heute geht es in einer Art Fortsetzung um die herbe Enttäuschung. Und die zornige Kündigung, obwohl ich mit den Rezepten, der Lieferung und der Frische der Zutaten von diesem Anbieter zufrieden war und gern einmal monatlich weiterhin ein Dreitagespaket lecker verarbeitet hätte!!

Frisch geliefert und leicht gemacht. Das erzählt man auch Freunden.
Mehr Erfahren

Der Test mit der Kochbox

Heute ist Premiere. Für das Kochen mit einer Kochbox. Vor zwei Jahren habe ich ein entsprechendes Geschenkeangebot meiner Ältesten noch abgelehnt. “Das ist ja so wie Malen nach Zahlen, wo auch alles schon vorgegeben ist”, murrte ich. Aber wie schon in diesem Blog erwähnt, auch wir Omas sind neugierig und punktuell durchaus noch experimentierfreudig. Also  warum nicht mal die Neuheiten für Leute ohne einen gefüllten Kühlschrank und ohne Zeit und Sparzwang testen. Alle, die in der Stadt leben und  Events am Abend wollen, kämen natürlich mit Gruppenkochen wie hier, besser weg.

Die Tüte für heute ist ausgepackt. Kräuter und Gemüse, Gewürze und Beilagen – alles ist passend dabei.
Mehr Erfahren

Omas – kochend offen für Neues!

Bald ist es so weit. Ich bin gespannt wie ein Flitzbogen. Meine erste Kochbox kommt per Post ins Haus. Ich hab mich endlich getraut. Allerdings erst – Freundin Heidi möge es nachsehen – nachdem ich ihr zuvor so eine Kochbox geschenkt hatte. Und wir nach einem gemeinsamen Kochtag von dieser ganz angetan waren. Firma nenne ich hier nicht.

Mal nicht gutbürgerlich, sondern ganz anders und alles per Post!
Mehr Erfahren